Loading...
Ausbildung2019-09-12T16:21:34+00:00

Ausbildung zum / zur Potenzialmanager*in

Die Aus­bil­dung zur Potenzialmanager*in rich­tet sich gezielt an Unter­neh­mer­per­sön­lich­kei­ten klei­ner- und mit­tel­stän­di­ger Betriebe (KMU), an die Füh­rungs­kräfte, Qua­li­täts­ko­or­di­na­tion belie­bi­ger Bran­chen sowie an Trainer*innen und Berater*innen für KMU.
Die Aus­bil­dung nutzt in ers­ter Linie den Mit­ar­bei­ten­den eines Unter­neh­mens, deren Poten­ziale sich durch Fami­li­en­freund­lich­keit, Selbst­be­stim­mung und Gerech­tig­keit erst voll zu Ent­fal­tung brin­gen las­sen.
Es kön­nen soge­nannte Lik­ede­eler* Arbeits­plätze ent­ste­hen, die für Inhaber*innen und Mit­ar­bei­ten­den eine WIN-WIN Situa­tion bedeu­ten und ein QM im Sinne von Ver­trau­ens­ma­nage­ment in der Orga­ni­sa­tion eta­blie­ren.

Wie ist die Ausbildung inhaltlich aufgebaut?

Die Aus­bil­dung besteht aus sechs Modu­len:

Modul III

Erfolgs­fak­tor Bezie­hungs­qua­li­tät”
Ter­min: 08. / 09. / 10. Okto­ber 2019

Modul IV

Lea­dership: hori­zon­ta­les und ver­ti­ka­les Manage­ment“
Ter­min: 21. / 22. / 23. Januar 2020

Modul V

Orga­ni­sa­ti­ons­mus­ter und die Macht der infor­mel­len Dyna­mik”
Ter­min: 26. / 27. / 28. Mai 2020

Modul VI

Manage­ment­ver­fah­ren für KMU“ Das Lik­ede­eler Qua­li­täts­sie­gel
Ter­min: 06. / 07. / 08. Okto­ber 2020

Modul I

Das syn­er­ge­ti­sche Ver­ständ­nis sozia­ler Pro­zesse”
Ter­min: vor­aus­sicht­lich Januar 2021

Modul II

Refle­xi­ons­zir­kel (RFZ) als Instru­ment der Ver­än­de­rung und des Dia­lo­ges (D)”
Ter­min: vor­aus­sicht­lich Mai 2021

Jedes Modul behan­delt ein in sich abge­schlos­se­nes Thema und kann sepa­rat gebucht wer­den. Hier­für kön­nen Bil­dungs­gut­scheine ein­ge­setzt wer­den.

Wir freuen uns auf Ihre Anmel­dung und den regen Aus­tausch mit Ihnen.

Ihr wob­kom-Team

Die Inhalte der Ausbildung

Potenzialmanager*innen beherr­schen den Qua­li­täts­zir­kel & Refle­xi­ons­zir­kel und haben ein posi­ti­ves Men­schen­bild und ein Ver­ständ­nis über infor­melle Dyna­mi­ken.

Potenzialmanager*innen beherr­schen das Poten­zi­al­coa­ching, Ent­wick­lungs- und Dele­ga­ti­ons­ge­sprä­che und arbei­ten mit Hand­lungs­leit­li­nien um neue For­men der
Zusam­men­ar­beit zu eta­blie­ren. Ver­bun­den­heit führt zur neuen Unter­neh­mens­kul­tur.

Potenzialmanager*innen schaf­fen durch den offen Dia­log in der Orga­ni­sa­tion und den geziel­ten Erfah­rungs­aus­tausch und die Refle­xion über Gren­zen hin­weg, eine neue Art der Ver­trau­ens­kul­tur in der Selbst­or­ga­ni­sa­tion mög­lich wird.

Potenzialmanager*innen arbei­ten auf drei Ebe­nen.
Im Ziel-/ Sinn Sys­tem an den Visio­nen und Wer­ten die in einem Leit­bild mün­den und die Unter­neh­mens­kul­tur prä­gen. Sie trans­for­mie­ren Ziele und Sinn in Iden­ti­tät. Im Bezie­hungs­sys­tem an der Ver­bun­den­heit zwi­schen Mit­ar­bei­ten­den, Kun­den, Lie­fe­ran­ten und der Umwelt. Sie bil­den die Grund­lage für Ver­tauen und Com­mit­ment im Unter­neh­men. Im Wirt­schafts­sys­tem an den Pro­zes­sen und Struk­tu­ren zur Opti­mie­rung des Sys­tems. Sie bil­den die Rah­men­be­din­gun­gen und geben Sicher­heit.

Potenzialmanager*innen hal­ten das Gesamt­bild von KMU’s im Blick. Sie sind für die Mode­ra­tion von Ent­wick­lungs­pro­zes­sen zustän­dig. Sie sor­gen sich um die Qua­li­tät im Unter­neh­men und nut­zen ihre Metho­den um kon­ti­nu­ier­lich durch Pra­xis­prü­fun­gen die Ent­wick­lung im Gang zu hal­ten. Sowohl im Betriebs­sys­tem I wie im Betriebs­sys­tem II erken­nen sie die Mus­ter für Ver­än­de­rung.

Potenzialmanager*innen beherr­schen das Netz­wer­ken. Durch Dia­log und Refle­xion sind die Hüther*innen der Spiel­re­geln für selbst­be­stimm­tes Arbei­ten. Selbst­or­ga­ni­sa­tion wird dann mög­lich, wenn sich die Orga­ni­sa­tion auf die Spiel­re­geln einigt die dazu not­wen­dig sind. Ins­be­son­dere Krea­ti­vi­tät und Inno­va­tion kann nur von freien Geis­tern und ohne Druck ent­ste­hen.

Potenzialmanager*innen schaf­fen durch Dia­log & Feed­back­re­geln in der Orga­ni­sa­tion einen Raum um offen mit­ein­an­der zu den­ken ohne durch eine Debatte Zeit und Kraft zu ver­lie­ren. Krea­ti­vi­tät, und eine inten­sive Kol­la­bo­ra­tion wird mög­lich.

Potenzialmanager*innen sind Teil vom Lik­ede­eler eines QM-Sys­tems zur Selbst­or­ga­ni­sa­tion, das sys­te­ma­tisch Mit­ar­bei­tende zu Mit­ge­stal­ten­den macht. Potenzialmanager*innen stär­ken im Unter­neh­men die Selbst­or­ga­ni­sa­ti­ons­kräfte und för­dern sys­te­ma­tisch die Qua­li­tät von Arbeits­plät­zen hin­sicht­lich Selbst­be­stim­mung, Fami­li­en­freund­lich­keit und Gerech­tig­keit.

Unsere nächsten Termine

Wei­tere Veranstaltungen