Krisenmanagement mit
Dipl. Ökonom Volker Licht

Kri­sen­ma­nage­ment mit Sys­tem. Kri­sen­si­tua­tio­nen tre­ten meist uner­war­tet, unge­wollt und plötz­lich – aber auch schlei­chend auf. Die best­mög­li­che Vor­be­rei­tung ist daher sehr wich­tig, beson­ders für Orga­ni­sa­tio­nen mit kri­ti­schen Infra­struk­tu­ren. Ärzte, Kran­ken­häu­ser, Ener­gie­ver­sor­ger und Logis­tik­un­ter­neh­men sind nur einige Bei­spiele für Unter­neh­men die sich beson­ders auf Kri­sen­si­tua­tio­nen ein­stel­len müs­sen. Aber auch KMU kön­nen von einer Krise betrof­fen sein, wie uns die welt­weite Corona-Krise schmerz­lich vor Augen führt.

Professionelle Krisenmanagement-Strukturen
und eine gute Kommunikation sind essentiell.

Wir von der wob­kom haben über 15 Jahre Erfah­rung in der Ent­wick­lung und Unter­stüt­zung von Orga­ni­sa­tio­nen in der Krise. Wir hel­fen unse­ren Kun­den, für Kri­sen die not­wen­dige Struk­tur zu schaf­fen und auf schwie­rige Fra­gen im Ereig­nis­fall vor­be­rei­tet zu sein. Ein umfas­sen­des Kri­sen­ma­nage­ment erwei­tert ein Not­fall­ma­nage­ment um die wesent­li­chen stra­te­gi­schen Aspekte der Ereig­nis­be­wäl­ti­gung. Im Opti­mal­fall sorgt das Kri­sen­ma­nage­ment dafür, dass ein Unter­neh­men sogar gestärkt aus einer kri­ti­schen Situa­tion her­vor­ge­hen kann.

Zur Vor­be­rei­tung  gehört neben dem Auf­bau eines QM-Sys­tems für das Kri­sen­ma­nage­ment auch die Schu­lung der Mit­ar­bei­ten­den in der Orga­ni­sa­tion. Beson­ders die Kom­mu­ni­ka­tion ist in Kri­sen­zei­ten gefragt. Mit unse­ren Medi­en­trai­nings und Übun­gen sind sie Bes­tens vor­be­rei­tet. Dar­über hin­aus bie­ten wir mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men, Kon­zer­nen und Ver­bän­den unse­rem Sup­port im Ereig­nis­fall. Digi­tal, Tele­fo­nisch oder vor Ort. Wir sind für sie da.

Krisenmanagement bedeutet:
Den gesunden Menschenverstand einzusetzen

Unser Ange­bot rich­tet sich vor allem an alle Unter­neh­men, die intern nicht die not­wen­di­gen per­so­nel­len Res­sour­cen vor­hal­ten kön­nen oder den exter­nen Rat in schwie­ri­gen Situa­tio­nen schätzen.

Unsere Bera­ter hel­fen bei allen Belan­gen rund um die Imple­men­tie­rung und Opti­mie­rung eines Kri­sen­ma­nage­ments, von der Risi­ko­ana­lyse über die Defi­ni­tion von Rol­len­plä­nen und Schnitt­stel­len bis hin zu Kri­sen­stabs-Übun­gen.  So ent­ste­hen ein maß­ge­schnei­der­tes QM-Sys­tem für die Krise und ein Leit­fa­den, um Ereig­nisse Schritt für Schritt zu bewältigen. 

Die Inhalte von Krisenmanagement?

  1. Risi­ko­ana­lyse
  2. Ent­wick­lung ihres pass­ge­nauen Krisenmanagementsystems
  3. Ein­füh­rung des QM-Sys­tems für die Krise im Unternehmen
  1. Trai­ning Kri­sen­kom­mu­ni­ka­tion im Ereig­nis­fall – Online, Print, TV, Radio
  2. Medi­en­trai­nings für Pres­se­spre­cher, Kom­mu­ni­ka­to­ren & Führungskräfte
  3. Pres­se­kon­fe­renz und Fernsehstudio
  1. Ent­wick­lung von Krisenszenarien
  2. Kri­sen­stabs­übun­gen
  3. Rol­len­trai­nings
  1. Coa­ching und Strategieberatung
  2. Refle­xion im Krisenstab
  3. Dyna­mi­sche Urteilsbildung
  4. Kri­sen­kom­mu­ni­ka­tion

Zeitungsartikel zum Thema Krisenmanagement

Wir haben uns mit der Redak­teu­rin Cris­tina Sego­via Bue­n­día von der Rhei­ni­schen Post getrof­fen und über Kri­sen­ma­nage­ment in Unter­neh­men gespro­chen. The­ma­tisch ging es im Ein­zel­nen um die Rol­len von Kri­sen­ma­nage­ment, sowie die Aus­wir­kun­gen der Corona-Pan­de­mie. Den gan­zen Arti­kel, der am 06. April 2020 erschie­nen ist, kön­nen Sie hier lesen. In die­sem Zuge möch­ten wir uns auch noch ein­mal bei Frau Sego­via Bue­n­día für das nette Gespräch bedanken.

Link zum Bei­trag auf RP-Online

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt

Aus daten­schutz­rech­li­chen Grün­den benö­tigt Google Maps Ihre Ein­wil­li­gung um gela­den zu werden.
Akzep­tie­ren